Klima

Den Wandel gestalten

Veranstaltungen

Angebote der Landesstiftungen

Aktuelles

Hintergrund

Für eine Zukunftstauglichkeit müssen wir uns auch in Niedersachsen den Herausforderungen der Klimakrise stellen und den so genannten Mega Trends (Mobilität, Energie, Landwirtschaft, Digitalisierung) mit tragfähigen Konzepten begegnen. Die akuten gesamt-gesellschaftlichen Herausforderungen zur Gesellschafts- und Wirtschaftsgestaltung zu nutzen, bedeutet die Parameter für nachhaltige Produktionsweisen in Niedersachsen in den Blick zu nehmen und zu diskutieren, welche Herausforderungen damit für Mobilitäts-, Landwirtschafts- und Energieindustrie im Land verbunden sind.
Um uns den Zukunftsaufgaben zu stellen, gilt es auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse mit konkreten und regionalspezifischen Konzepten auf die Herausforderungen vor Ort zu blicken, ohne die globale Perspektive aus dem Blick zu verlieren. Denn die Klimakrise geht einher mit der globalen Herausforderung für Klimagerechtigkeit zu kämpfen. Nur wenn wir die Welt gerechter gestalten, haben wir eine Chance sie gemeinsam zu retten.
Die aktuellen Verhandlungen zur Gestaltung eines Atommüllendlagers in Deutschland zeigen schonungslos, welche Herausforderungen mit den notwendigen Veränderungen verbunden sind. Die Parallelität zu einem in anderen Staaten neu aufkeimendem vermeintlichen Heilsversprechen der Atomkraft verweist auf die nach wie vor große Notwendigkeit, auch Belastungen hinsichtlich ihrer Konsequenzen für zukünftige Generationen zu diskutieren und diese in den Kontext von Freiheitsversprechen zu stellen.

 

Veröffentlichungen

In Kontakt bleiben

Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen
Tel.: +49 (0) 511 - 30 18 57 - 0
Fax: +49 (0) 511 - 30 18 57 - 14
E-Mail: info@slu-boell.de

Newsletter

Jetzt abonnieren