Bericht

Transformation by design, not by disaster

Zivilgesellschaftlicher Appell zur Senkung des primären Ressourcenverbrauchs
Kostenlos

Seit Jahrzehnten leben wir* über unsere Verhältnisse und verbrauchen ein Vielfaches der
metallischen, fossilen, mineralischen und nachwachsenden Ressourcen, die der Planet nachhaltig bereitstellen kann. Die Kosten dafür tragen insbesondere die Menschen in den rohstoffproduzierenden und -exportierenden Ländern des Globalen Südens sowie zukünftige Generationen, die sich mit zerstörten Lebensräumen und der Bedrohung ihrer Lebensgrundlage, beispielsweise durch die Verschmutzung von Trinkwasser, konfrontiert sehen. Gleichzeitig hat sich Deutschland verpflichtet, bis 2045 klimaneutral zu werden, die natürliche Vielfalt zu erhalten und die Nutzung von fossilen Brennstoffen nahezu komplett einzustellen.


* Dieses „Wir“ bedeutet nicht, dass alle Menschen auf der Welt einen gleichen Anteil daran haben. Sowohl auf globaler als auch auf nationaler Ebene sind Einkommens- und Lebensverhältnisse und somit der Ressourcenverbrauch extrem ungleich.

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Dezember 2022
Herausgegeben von
Heinrich-Böll-Stiftung, BUND, Netzwerk Ressourcenwende, PowerShift e.V., Forum Umwelt und Entwicklung, Exit Plastik
Seitenzahl
12
Sprache der Publikation
Deutsch