Landtagswahl Niedersachsen 2017 - böll.brief Demokratie & Gesellschaft #6

Landtagswahl Niedersachsen 2017 - böll.brief Demokratie & Gesellschaft #6

30. Okt. 2017 von Sebastian Bukow
Heinrich-Böll-Stiftung
pdf
Place of Publication: Berlin
Date of Publication: Oktober 2017
Number of Pages: 15
License: CC-BY-NC-ND
Language of Publication: Deutsch

Die vorgezogene Landtagswahl in Niedersachsen brachte Verschiebungen zwischen den Parteien: Die SPD wurde nach fast 20 Jahren wieder stärkste Kraft im Land, die CDU verliert ihren sommerlichen Umfrage-Vorsprung und landet klar auf dem zweiten Rang. Die Grünen bleiben mit Abstand dritte Kraft, verlieren aber deutlich. FDP und (erstmals) AfD sind ebenfalls im Landtag vertreten.

Wenig Veränderungen gibt es hingegen bei den Mehrheitsverhältnissen im Landtag: Die rot-grüne Regierung hatte durch den Fraktionswechsel von Elke Twesten ihre parlamentarische Mehrheit verloren und konnte diese in der Wahl auch nicht zurückerobern. Die Koalitionsaussichten sind offen.

In der Reihe Wahlanalysen diskutieren wir verschiedene Aspekte des Wahlverhaltens: Warum haben Parteien gewonnen oder verloren? Welche Rolle spielen Kandidat/innen und Themen? Wer wählt wen warum? Wo liegen gruppenspezifische Unterschiede?

Inhaltsverzeichnis:

  1. Zusammenfassung
  2. Wahlergebnis
    1. Stimmverteilung
    2. Sitzverteilung und Koalitionsperspektiven
    3. Politische Stimmung vor der Wahl
  3. Wahlverhalten
    1. Entscheidungszeitpunkt, Motive, Themen
    2. Wählerwanderung
    3. Bevölkerungsgruppen im Vergleich

Der Autor
Impressum

Neuen Kommentar schreiben