Veranstaltungen

Die Stiftung Leben & Umwelt/ Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen hat aus aktuellem Anlass zunächst alle Präsenzveranstaltungen abgesagt. Wir orientieren uns damit an den aktuellen Empfehlungen des Landes Niedersachsens. Alle Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender. 

Quo Vadis Sozialpolitik? | Live Online-Diskussion

Heute: Von Fürsorgearbeit und Rentenansprüchen

Fürsorgearbeit (Carearbeit) in Haushalt und Familie wird traditionell als Liebesdienst betrachtet und nicht bezahlt. Als outgesourcte Lohnarbeit wird sie in der Regel schlecht bezahlt. Vor allem aber wird sie noch immer ganz wesentlich von Frauen getragen. Dabei ermöglicht die Fürsorgearbeit erst all jene Tätigkeiten, die volkswirtschaftlich als wertschöpfende Arbeit bezeichnet werden. Ohne sie läuft tatsächlich nichts. Sie ist im wahrsten Sinne systemrelevant!

Wir diskutieren, wie die Gesellschaft auf dieses Ungleichgewicht reagieren kann. Diskussion mit: Sandra Antelmann (Soziologin), Ricarda Lang (stellv. Bundesvorsitzende, frauenpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen) und Marleen Wolter (freie Theaterschaffende).

Aktuelle Beiträge
Aktuelles aus der Stiftung Leben & Umwelt
Wer braucht Feminismus? | Der Podcast

#0 Jasmin Mittag: „Ich brauche Feminismus, damit wir nicht mehr Selbstverständlichkeiten auf Schilder schreiben müssen!“

Die Aktivistin und Künstlerin Jasmin Mittag hat 2012 die Kampagne „Wer braucht Feminismus?“ in Deutschland initiiert. Doch was waren ihre Beweggründe und wie ist es dazu gekommen? In dieser Trailerfolge erzählt sie uns, warum ihr feministisches Statement ist: „Ich brauche Feminismus, damit wir nicht mehr Selbstverständlichkeiten auf Schilder schreiben müssen!“
In den kommenden Folgen interviewt Jasmin Menschen, die genau so wie sie sagen: „Natürlich brauche ich Feminismus!“

#01 Ninia LaGrande: „Ich brauche Feminismus, weil meine Brüste und meine Gebärmutter nur mir gehören!“

Die Autorin, Slam-Poetin und Moderatorin Ninia LaGrande war 2012 die erste Person in Deutschland, die die Kampagnenleiterin Jasmin Mittag für "Wer braucht Feminismus?" fotografiert hat. Ninia setzt sich seit rund 10 Jahren mit ihrer Arbeit aktiv für feministische und inklusive Themen ein. In dem Interview wirft Ninia einen Blick auf die feministische Szene und erläutert ihr Statement: „Ich brauche Feminismus, weil meine Brüste und meine Gebärmutter nur mir gehören!“

Frauen leisten viel – und führen selten. Das zeigen aktuelle Statistiken. Wie aber gelingt es, in Führung zu kommen? Wie geht man mit Hindernissen um, wie mit Niederlagen? Und wie gelingt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Diesen Fragen widmet sich »Spitzenkräfte« anhand von Porträts über Frauen, die in Führung sind. Unterstützen Sie das Buchprojekt! Das Buch von Dr. Marie-Luise Braun erscheint im Juni in Kooperation mit der SLU im oekom-Verlag. Wir freuen uns, wenn Sie im Crowdfunding des Verlags das Erscheinen des Buchs unterstützen: www.oekom-crowd.de

Fit For Politics 2020 | Qualifizierungsseminare

Weiterbildung | Politik | Management

Politisch, engagiert, erfolgreich. Menschen, die sich in Politik, Vereinen und Verbänden engagieren, zeigen in besonderer Weise bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftspolitische Verantwortung. Dieses Engagement ist jedoch nicht immer einfach in konkrete Arbeit umzusetzen. Wer Erfolg und Spaß in Gremien, bei Projekten, Aktionen oder Kampagnen haben möchte, steht immer wieder vor Herausforderungen. Die kommenden Seminare werden als Webinare angeboten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Einträgen in unserem Veranstaltungskalender. 

Weitere Veranstaltungen im Bereich Politikmanagment und Qualifizierung finden Sie bei GreenCampus.

EINLEBEN ist ein webbasiertes digitales Lern- und Erfahrungsspiel für den Unterricht ab Klasse 10 und thematisiert soziale Herkunft, Zufriedenheit und Entscheidungsspielräume.

Pandemie und Gesellschaft | Videoreihe

(Was) lässt sich aus der Seuchengeschichte lernen?

Roman Schmidt (Heinrich-Böll-Stiftung) im Gespräch mit dem Historiker Malte Thießen

Flüchtlingsschutz und Solidarität in Zeiten globaler Pandemie

Mekonnen Mesghena (Heinrich-Böll-Stiftung) im Gespräch mit Liza Pflaum (Mitgründerin und Sprecherin von SEEBRÜCKE).

Klimaschutz, Wirtschaft und Beschäftigung zusammen bringen

Dr. Stefanie Groll (Heinrich-Böll-Stiftung) spricht mit Holger Bär vom Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft.

Schutz von Geflüchteten und Solidarität in Kommunen

Mekonnen Mesghena (Heinrich-Böll-Stiftung) im Gespräch mit Miriam Koch (Leiterin des Amts für Migration und Integration der Stadt Düsseldorf).

Podcasts