Startseite

Politische Bildung in Niedersachsen

Die Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen (SLU) bietet Ihnen ein thematisch vielfältiges und politisch aktuelles Angebot mit Vortragsveranstaltungen, Ausstellungen, Seminaren und Workshops. Kurzum: Politische Bildung in unterschiedlicher Form und Methode. Neben Projekten in Eigenregie gehen wir Kooperationen mit Projektpartnerinnen und -partnern ein und bieten damit in ganz Niedersachsen eine breitgefächerte und spannende politische Diskussionsplattform.
Zu unseren Schwerpunktthemen gehören: Die Zukunft Europas, Grüne Ökonomie und Ökologie, Demokratie und Politik, Demografischer Wandel in Niedersachsen und Migration. Darüber hinaus beschäftigen wir uns außerdem mit Inklusion, Frauenpolitik und Gendergerechtigkeit, aber auch Politikmanagement und zeitgeschichtliche Projekte gehören zu unserem Angebot.

Aktuelles

FR., 22.08. - So., 24.08.2014 | Rittergut Wederade 

Das Fuchsbau Festival präsentiert zum dritten Mal ein sorgfältig gepflücktes Bouquet aus urbaner Kunst und Musik.

Do., 4.09. – So., 7. 09.2014 | Waddeweitz

Eingeladen sind Schreinerinnen, Tischlerinnen und alle Frauen mit Liebe zum Holz – in jedem Alter und in jeder Lebenssituation.

Sa., 23.08.2014 | Rittergut Wederade 

Menschen flüchten aus unterschiedlichsten Gründen aus ihrer Heimat. Jan Egge führt ein Gespräch mit drei geflüchteten Menschen.

Mo., 22.09.2014 | Frauenzentrum Laatzen

Hilke Brockmann befasst sich seit Jahren mit der Frage, was eigentlich glücklich macht. Ergebnisse ihrer Studien zeigen, dass das Glück ein U-förmigen Verlauf nimmt.

Seminarreihen | Weiterbildung | Politikmanagement

Wir bieten Weiterbildung für aktive Menschen in Gesellschaft und Politik und unterstützen sie damit bei ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung.​

In unseren Fortbildungs-Seminarreihen können Themengebiete wie politische Partizipation oder Fundraising und Mittelakquise gezielt erschlossen werden. 

Publikationen

Wie viele Tiere werden in Deutschland und der Welt geschlachtet? Nachdem der Fleischatlas 2013 gezeigt hat, welche Auswirkungen Europas Fleischkonsum auf die Schwellen- und Entwicklungsländer und aufs Klima hat, bringt der Fleischatlas 2014 Licht ins Dunkel des Big Business Fleisch – von Europa, über die USA bis hin zu den aufstrebenden Volkswirtschaften China und Indien.

Praktikum ab Herbst 2015

Wer Interesse an einem mindestens dreimonatigen (Teilzeit-)Praktikum ab Herbst 2015 hat, kann sich gern online bei uns bewerben. Bewerbungen sind ab sofort möglich, Ansprechpartnerin ist Silke Inselmann: inselmann@slu-boell.de

mehr

Veranstaltungsvideo

Podium: TTIP - Warum das Transatlantische Freihandelsabkommen uns alle betrifft.

Die EU und die USA verhandeln seit Juni 2013 über das sogenannte Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP). Gepriesen wird das Abkommen auf beiden Seiten des Atlantiks mit dem Versprechen von Wirtschaftswachstum und einem Abbau der Arbeitslosigkeit. Das weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelte Abkommen steht bei großen Teilen der Zivilgesellschaft in der Kritik. Befürchtet wird ein Abbau demokratischer Strukturen sowie eine Absenkung der lang erkämpften Umwelt- und Sozialstandarts. Umstritten sind unter anderem die Vertragsabschnitte zum Investitionsschutz für Unternehmen. Sie sichern ihnen das Recht zu, vor internationalen Schiedsgerichten Staaten auf Schadensersatz zu verklagen. Darüber hinaus werden die Wachstumsprognosen der Pro-Seite von vielen als überhöht eingeschätzt.

Das Podium informiert über das geplante Freihandelsabkommen auf mehreren fachlichen Ebenen. Es sucht die Bildung einer kritischen Meinung zu ermöglichen, verschiedene Perspektiven aufzuzeigen und Aspekte des TTIP zu beleuchten. Aufkommende Fragen sind: Was sind die Ziele von TTIP und die Motivation der Verhandlungspartner? Welche Aspekte von TTIP werden am Problematischsten gesehen? Themen wie Transparenz, Investorenschutz, Harmonisierung von Standards, aber auch die Chancen von TTIP, der Bezug zu CETA, die Auswirkungen auf den Alltag und eine alternative Welthandelspolitik werden behandelt.

Weiterführende Links: 
TTIP Unfairhandelbar www.ttip-unfairhandelbar.de 
Alternative Trade Mandate www.alternativetrademandate.org 
PowerShift e.V. http://power-shift.de