Heinrich-Böll-Stiftung

Politische Bildung in Niedersachsen

Die Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen (SLU) bietet Ihnen ein thematisch vielfältiges und politisch aktuelles Angebot mit Vortragsveranstaltungen, Ausstellungen, Seminaren und Workshops. Kurzum: Politische Bildung in unterschiedlicher Form und Methode. Neben Projekten in Eigenregie gehen wir Kooperationen mit Projektpartnerinnen und -partnern ein und bieten damit in ganz Niedersachsen eine breitgefächerte und spannende politische Diskussionsplattform.

Aktuelles

Wenn es darauf ankommt, wer du bist und wen du liebst…

Dienstag, 24. Januar 2017 - 20:00 | Hannover

Hometown Themenabend
Ab 18 Uhr laden wir jeden 4. Dienstag zum Kennenlernen und Vernetzen in unser Zuhause, den Kulturpalast Linden, ein. Lernt Hometown kennen, informiert euch über unsere Projektideen und gebt euren Senf dazu. Wir freuen uns über alle, die nur mal hören wollen und jene, die Lust und Zeit haben, mitzumachen. Ab 20 Uhr bieten wir Raum für Projekte. Dieses mal mit: Kadir Özdemir von der Niedersächsischen Vernetzungsstelle für die Belange von LSBTI-Flüchtlingen.

Mehr

Hopp oder Top für Demokratie – Führt Big Data zum „Digitalen Umsturz“?

Mittwoch, 8. Februar 2017 - 19:00 | Hannover

Grüner Salon – die Stiftung Leben & Umwelt lädt ein…
Niedersachsens stv. Ministerpräsident und Umweltminister Stefan Wenzel im Gespräch mit Yvonne Hofstetter, Internetunternehmerin und Buchautorin („SIE WISSEN ALLES“) und Landesbischof Ralf Meister, Hannover. Was haben Digitalisierung, Big Data und Künstliche Intelligenz mit der freiheitlich-demokratischen Gesellschaft zu tun? Sind der Brexit oder die Präsidentschaftswahlen in den USA bereits Ergebnisse einer umfassenden digitalen Manipulation?

mehr

Globale Wirtschaft, globale Verantwortung?

Donnerstag, 2. Februar 2017 - 19:00 | Nienburg

Podiumsdiskussion
16. August 2012, Südafrika: 34 Minenarbeiter der Firma Lonmin werden von der Polizei erschossen. Sie hatten für höhere Löhne und bessere Unterkünfte demonstriert. Das „Massaker von Marikana“ machte Schlagzeilen rund um den Globus. Marikana ist Teil des „Platingürtels“, der die Savanne nordwestlich von Johannisburg durchzieht. Wie hat der Weltkonzern BASF auf das Massaker reagiert? Wie sieht die Firma ihre Verantwortung?

mehr

Political Correctness und Meinungsfreiheit

Dienstag, 14. Februar 2017 - 18:30 - 20:00 | Hannover

In der Reihe "Wer braucht Netzfeminismus?"
Das Internet hat nicht nur dem feministischen Aktivismus sondern auch der Diskussionskultur über Politisches und Persönliches eine neue Dimension beschert. Der Austausch im Netz über feministische Belange und die Möglichkeit, weltweit gemeinsam zu agieren, sind ein großer Gewinn.
Die Referentin Dr. Antje Schrupp ist Journalistin und Politikwissenschaftlerin. In ihrem Blog "Aus Liebe zur Freiheit" schreibt sie Texte zu aktuellen Debatten aus feministischer Perspektive.

Mehr

Weiterbildung | Politik | Management

Politisch, engagiert, erfolgreich. Unsere Fit For Politics Qualifizierungsseminare richten sich an Menschen, die sich in Politik, Vereinen und Verbänden engagieren. Sie zeigen in besonderer Weise bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftspolitische Verantwortung, was jedoch nicht immer einfach in konkrete Arbeit umzusetzen ist. Vielfältige Hindernisse können Spaß und Erfolg in Gremien, bei Projekten, Aktionen oder Kampagnen erheblich verhindern. Mit unseren Seminare beiten wir das notwendige Handwerkszeug. Ab jetzt kann sich für unsere Seminare angemeldet werden.

Dossiers

100 Jahre Heinrich Böll

Am 21. Dezember 2017 ist Heinrich Bölls hundertster Geburtstag. Seit seinem Tod im Jahre 1985 hat es in Deutschland keinen vergleichbaren öffentlichen Intellektuellen mehr gegeben: Böll legte sich mit der politischen Linken wie der Rechten an, mit der katholischen Kirche ebenso wie mit der Presse. Er setzte sich für Flüchtlinge aus Vietnam ein und für Dissidenten in Osteuropa. Er war Humanist, aber kein Moralist, und überzeugt, dass "Sprache, Liebe, Gebundenheit den Menschen zum Menschen machen".

mehr

G20 in Deutschland 2017 - Informationsportal zum Einmischen

Die Gruppe der Zwanzig (G20) ist ein informeller Zusammenschluss einiger der wirtschaftsstärksten Industrie- und Schwellenländer, die gemeinsam Weltpolitik machen. Das tun sie weitgehend hinter verschlossenen Türen! Wir beobachten die Arbeit der G20 seit ihrer Gründung 2008. 2017 verlagert sich nun das Geschehen nach Deutschland, das die Präsidentschaft am 1. Dezember 2016 übernommen hat. Am 7./8. Juli 2017 findet der Gipfel der Staatsoberhäupter in Hamburg statt – mitten im Wahlkampf.

Dieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz. mehr

Dossier: Flucht und Migration

In diesem Dossier begleiten wir die Debatte um eine neue Flüchtlingspolitik. Wir beschreiben Fluchtursachen, werfen einen Blick auf die Grenzen Europas, beleuchten die Willkommenskultur in Deutschland und die Erzählungen der Mediengesellschaft.
Im Logbuch der Sea-Watch begleiten wir die Seenotrettung auf dem Mittelmeer. Und die Berliner Anthologie nähert sich dem Thema Flucht und Migration literarisch.

mehr

Neue Ökonomie der Natur

Die Inwertsetzung von Natur erreicht eine neue Dimension: elementare Funktionen - wie beispielsweise die Kohlenstoffspeicherung im Wald - werden zu 'Ökosystemleistungen' und Natur selbst - also der Wald - zu 'Naturkapital'. Befürworter/innen von neuen Märkten und Zahlungen für Ökosystemleistungen haben frühzeitig Webportale eingerichtet, die ihre Informationen bündeln. Eine Sammlung kritischer Perspektiven und Analysen hingegen fehlte bisher. Das wollen wir ändern.

Foto: Foto: Ines Meier. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz. mehr

Publikationen

In Krippe, Kindergarten und Horten besteht ein hoher Bedarf an Auseinandersetzungen mit Sexualität und Geschlecht, wie zahlreiche Fortbildungen und Fachtage in Kindertageseinrichtungen und Familienzentren eindrücklich belegen. Unklar bleibt vielen: Welche Rolle spielt Geschlecht? Was ist kindliche Sexualität?

In Paris wurde im vergangenen Dezember von den Mitgliedern der UN-Klimarahmenkonvention beschlossen, die Erderwärmung auf "deutlich unter" 2 Grad Celsius, möglichst sogar auf 1,5 Grad bis 2100 zu halten.

Offene Gesellschaften sind von vielen Seiten bedroht und brauchen die Möglichkeit verdeckter Ermittlungen und Aufklärung. Doch ohne funktionierende Kontrolle können sich Geheimdienste zu einer Gefahr für Bürgerrechte und Demokratie entwickeln, wie zuletzt der NSA-Skandal gezeigt hat. Diese Kontrolle obliegt vor allem den Parlamenten.

Es ist an der Zeit, Freiheit und Demokratie gegen ihre Verächter zu verteidigen. Deshalb sucht die Heinrich-Böll-Stiftung mit ihren Landesstiftungen nach Wegen für eine Stärkung der Demokratie durch ein „Update“. Die Artikel und Interviews in dieser Publikation, die als Beilage in der Süddeutschen Zeitung erschien, geben einen Einblick in das Projekt.

Bildung, Qualifizierung und ein Einwanderungsgesetz: Das Institut der deutschen Wirtschaft und die Heinrich-Böll-Stiftung fragen, wie eine gelingende Integration von Geflüchteten und Migrant/innen aussehen kann. Der Bericht über ein Gespräch zwischen Grünen und Wirtschaft.

Mitarbeit ab 2017

Wir bieten regelmäßig für drei Monate studentische Teilzeit-Praktika (2 – 3 Tage/Woche) für die Planung und Durchführung von Projekten sowie deren Abwicklung und Abrechnung an. Die nächsten Stellen sind ab August 2017 wieder frei. Wir freuen uns über eine Online-Kurzbewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und einem Anschreiben bis zum 30.01.2017. Weitere Informationen siehe Stellenausschreibung als PDF.

Die Stiftung Leben & Umwelt wurde 1983 gegründet von:

Veranstaltungen

24. Jan
Hometown Themenabend
Hannover
26. Jan
Lesung: Pari Roehi | Vortrag+DJing: Didi Neidhardt und Thomas Lechner
Wolfsburg
27. Jan
Lesung für Frauen von Imke Müller-Hellmann
Verden
30. Jan
Tendenzen im Umgang mit dem öffentlichen Raum in Hannover
Hannover
02. Feb
Podiumsdiskussion
Nienburg
06. Feb17. Feb
Frauenberatung Verden
Achim
07. Feb
Trübe Aussichten? - Nährstoffeinträge belasten unsere Gewässer!
Oldenburg
07. Feb
Viola von Cramon im Gespräch mit Marina Weisband
Hannover
Alle Veranstaltungen

Feministischer Zwischenruf

  Politische Debatten
  feministisch
  betrachtet beim
  Gunda-Werner-
  Institut.
mehr