Wirtschaft & Soziales

Wirtschaft & Soziales

Soziale Teilhabe, demographischer Wandel, Arbeitslosigkeit und (fehlende) soziale Sicherheit sind für die Stiftung Leben & Umwelt wichtige Themen, die regelmäßig und zahlreich in unserem Veranstaltungsprogramm zu finden sind. Dies insbesondere weil sie zu den zentralen und existenziellen Aspekten unseres gesellschaftlichen und persönlichen Lebens gehören. 

Demographischer Wandel, zunehmende Individualisierung und Globalisierung, Auflösung der Normalerwerbsbiographien sowie die Frage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Geschlechter zwingen uns dazu, nach neuen Verknüpfungsformen von Eigenverantwortung und Solidarität, bürgerlichem Engagement und staatlicher Steuerung, Gleichheit und Wettbewerb zu suchen. Die Stiftung bietet der interessierten Allgemeinheit die Gelegenheit mit Expert_innen und Politiker_innen zu diskutieren, wie mögliche Lösungsansätze für die sozialen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte aussehen können. 

Arbeit & Soziales

In dem Maße, wie die Ressource Arbeit in den letzten Jahrzehnten geschwunden ist, wuchs ihre Bedeutung für den inneren Zusammenhalt der Gesellschaft und den Umbau des Sozialstaates. Über die Notwendigkeit von mehr Beschäftigung besteht Einigkeit, über die Wege dorthin nicht. Mit Kongressen und Publikationen versucht die Heinrich-Böll-Stiftung die möglichen Pfade zu einer Reform des Arbeitsmarktes - auch jenseits der Erwerbsarbeit – auszuloten.

Gesundheit

Eine älter werdende Gesellschaft, die zunehmende ökonomische Bedeutung des Gesundheitsmarkts, neue Organisationsformen der Gesundheitsversorgung - diese und andere Trends krempeln das Gesundheitswesen gehörig um. Wir diskutieren an dieser Stelle die ethischen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Dimensionen in der Gesundheitspolitik.

Commons

Immer mehr Menschen bringen den Begriff der Commons auf der Suche nach Alternativen zu unserem Wirtschaftsmodell in die gesellschaftliche und in die politische Auseinandersetzung ein. Längst versuchen Menschen weltweit, ihre Arbeits- und Lebenswelt selbstbestimmter zu organisieren. Eine "Ökonomie des Gemeinsamen", in der die geteilte Ressource im Vordergrund steht und gemeinsam in einem Prozess des Commoning bewirtschaftet wird, erscheint greifbar.

Ökonomie & Finanzen

Finanzkrise, Klimawandel, Ressourcenknappheit, Armut und soziale Ungerechtigkeit lassen keinen Zweifel: wir müssen radikal umsteuern. Dazu gehört auch eine andere, eine grüne Ökonomie. Der Weg dorthin ist ein Suchprozess. Hier stehen unterschiedliche Konzepte und Ideen bereit – von einem Green New Deal, über eine Commons-basierte Wirtschaft bis hin zu einer Ökonomie, die sich von der Wachstumsgesellschaft verabschiedet. 

Die Stiftung Leben & Umwelt wurde 1983 gegründet von:

Veranstaltungen

15. Aug13. Mär
Weiterbildung
27. Feb
Thema: Demokratie-Update! im Frauenzentrum Laatzen
Laatzen
02. Mär
Frauensache …die Frauenpolitische Reihe in Braunschweig
Braunschweig
03. Mär
Auftaktveranstaltung des hannoverschen Frauenbündnis - zum internationalen Frauentag
Hannover
08. Mär
Internationaler Frauentag
Verden/ Hamburg
08. Mär
Frauenparty ab 20.30 mit Djane Petra in der Faust Warenannahme
Hannover
Alle Veranstaltungen

Feministischer Zwischenruf

  Politische Debatten
  feministisch
  betrachtet beim
  Gunda-Werner-
  Institut.
mehr